Zum Inhalt

Zur Navigation

Pfarrkindergarten Oberpullendorf

Pfarrkindergarten Oberpullendorf

Im Zentrum der Stadt Oberpullendorf  wird seit dem Jahre 1960 ein zweisprachiger (deutsch-ungarisch) Privatkindergarten der röm. kath. Stadtpfarre mit vier Familiengruppen geführt. Seit 2004 führt der Kindergarten auch eine ortsübergreifende Kinderkrippe. Aufgrund des Bedarfs, wurde im Jahr 2012 eine weitere Kinderkrippe eröffnet.



Wer hat die Sonne gemacht?

Wir wollen den Kindern religiöse Grundhaltungen vermitteln. Dazu gehört respektvoller Umgang miteinander, Toleranz anderen Kulturen gegenüber, Wertschätzung unserer Natur und aller Lebewesen. Die Kinder lernen durch Geschichten, Spiele und Lieder Jesus und seine Botschaften kennen.

Menschen, die wie Jesus Gutes getan haben (Heiliger Martin, Barbara, Nikolaus,…), werden den Kindern nähergebracht.



Wovon wir uns leiten lassen

Wir unterstützen und ergänzen die familiäre Erziehung der Kindergarten- und Krippenkinder. Das bedeutet, dass wir die Eltern und Erziehungsberechtigten nicht ersetzen wollen, sondern als Partner/-innen uns ihrer Bemühungen erachten.

Wir fördern die Kinder ihrem Alter und ihrer Entwicklung entsprechend in allen ihren Begabungen und nehmen sie als individuelle, soziale und transzendenzfähige Wesen wahr.

Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind wir jeweils am neuesten Stand der wissenschaftlichen Pädagogik und setzen diese in unserer Arbeit individuell auf das einzelne Kind und die gesamte Gruppe abgestimmt ein.

Wir reflektieren unsere pädagogische Arbeit regelmäßig vor Ort. So erkennen wir auch rechtzeitig die Notwendigkeit, bei speziellen pädagogischen Problemstellungen Fachkräfte in Anspruch zu nehmen bzw. den Eltern und Erziehungsberechtigten ein Beiziehen dieser zu empfehlen.

Für das Gelingen unserer Arbeit mit den Kindern messen wir unserer persönlichen Überzeugung und unserer Vorbildwirkung höchste Bedeutung bei. Dementsprechend gestalten wir den Umgang untereinander in Offenheit und Ehrlichkeit.

Unser pädagogisches Tun ist nicht nur Beruf, sondern auch Berufung. Deshalb nutzen wir im Team die verschiedenen Begabungen jedes einzelnen in gegenseitiger Wertschätzung.



Ungarische Sprache

Der Kindergarten Oberpullendorf wird zweisprachig geführt.

Die Sprache ist die wichtigste Grundlage der zwischenmenschlichen Kommunikation, weil wir einander, im wahrsten Sinn des Wortes, verstehen lernen.

Erziehung zur Mehrsprachigkeit kann nicht früh genug beginnen, um bereits jungen Kindern einen spielerischen Zugang zu Sprachen zu ermöglichen.

In unserem Kindergarten war und ist die Förderung der ungarischen Sprache schon immer ein Bestandteil der Bildungsarbeit.



Gesunde Ernährung

Ungesunde Ernährung bei den Kindern, wie Fastfood, Süßigkeiten und Limonaden und natürlich auch wenig Wissen über gesunde Ernährung tragen dazu bei, dass im Erwachsenenalter häufig Krankheiten auftreten.

Durch eine ausgewogene Ernährung im Kindergarten können wir schon unseren Kleinsten spielerisch gesunde Nahrungsmittel schmackhaft machen.

Die Speisepläne werden von der Ernährungsberaterin Mag. Katharina Krausler-Karonitsch kontrolliert und es wird darauf geachtet, dass das Mittagessen abwechslungsreich und  gesund gestaltet wird. Sie steht den Eltern auch für eine persönliche und individuelle Ernährungsberatung zur Verfügung.



Elternzusammenarbeit

Sowohl die Eltern, als auch wir, das Kindergartenteam, haben eine gemeinsame Aufgabe: die Betreuung, Erziehung und Förderung der Kinder. Grund genug, dass wir uns zusammentun, uns austauschen und eng zusammenarbeiten. Uns ist bewusst, dass wir auf verschiedene Bedürfnisse und Meinungen treffen und dass wir nie alle Eltern gleichermaßen ansprechen können. Aus diesen Gründen bitten wir um eine Atmosphäre des Vertrauens und Wohlwollens. Pro Gruppe werden zwei Elternvertreter einmal im Jahr gewählt.

In jeder Gruppe vertreten sie die Belange aller Eltern. Sie sind in erster Linie Ansprechpartner bei Fragen und Antworten. Möglichkeiten zur Elternzusammenarbeit: Informationstafel und Programmvorschau, Elternbeirat im Kindergartenausschuss, Elterngespräche und Elternabende, gemeinsame Feste

Wir danken für Ihr Vertrauen, das sie uns entgegenbringen!