Zum Inhalt

Zur Navigation

Ministranten

„Mittendrin – statt nur dabei“

… so könnte man die Position der Ministranten beschreiben, die im liturgischen Dienst tätig sind. Sie erfüllen jede Menge Aufgaben, wie beispielsweise läuten, dem Priester bei der Gabenbereitung helfen bzw. beim Abräumen nach der Kommunion, Weihrauch, Kerzen… Sie leisten mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen unverzichtbaren Dienst für unsere Pfarrgemeinde.

 

Ministrant sein heißt aber mehr als „nur“ helfen im Gottesdienst. Daneben gibt es viele Dinge und Aktivitäten, die wir gemeinsam unternehmen.

Es gibt Ministrantenstunden bzw. Proben für besondere Feste, sind als Sternsinger unterwegs, Ratschen in der Karwoche, gemeinsame Ausflüge …

Warum wird man Ministrant?

Wir wollen nicht nur die Messe mitfeiern, sondern an den Altar treten und einen Dienst verrichten. Dies tun wir in der Gemeinschaft von Gleichgesinnten, denen es auch wichtig ist, mitzumachen und sich für etwas zu engagieren.

Unsere gemeinsame Aufgabe verbindet und macht Spaß.

Du bist nicht allein!

Ministranten und Ministrantinnen gibt es in jeder Pfarre. Viele haben sich für diesen Dienst entschieden. Die Pfarrgemeinde lebt vom Mittun aller, im Gottesdienst und darüber hinaus. Jeder kann etwas dazu beitragen. Als Ministrant/in im Gottesdienst, aber auch im alltäglichen Leben.

Ministranten sind keine kleine Gruppe oder nur ein paar Ausnahmen.

In der ganzen Welt findet man Kinder und Jugendliche, die sich für diesen Dienst entschieden haben. Im Gottesdienst und auch sonst tragen Ministranten und Ministrantinnen dazu bei, die Spuren Gottes in der Welt sichtbar werden zu lassen.

Wer neugierig geworden ist, kann gerne bei uns vorbeischauen!


Celine Leonie Weiss betreut die MinstrantInnen seit März 2017.

Sie ist auch Vertreterin der Jugend im Pfarrgemeinderat.