Zum Inhalt

Zur Navigation


Aktuelles


Fotos zur Verfügung gestellt von Georg Joosz, Willi Decker, Irene Steiger, Roswitha Steinzer, Rodica Würth, Peter Rozsenich, Renate Gegendorfer.


Stellenausschreibung für den Pfarrkindergarten

Stellenausschreibung ungarische Pädagogin/Pädagoge (pdf)

Stellenausschreibung einer Pfarrsekretärin für die Pfarre Oberpullendorf

Stellenausschreibung Pfarrsekretärin (pdf)


Verfügungen der Diözese für die KAR- und OSTERTAGE (pdf)


Glaube digital

Nützliche Informationen über Möglichkeiten den Glauben unter den derzeitigen Umständen zu pflegen finden Sie auf der Startseite unserer Homepage "Grüß Gott" unter dem button "Glauben digital"


Gottesdienste

Die Priester wenden sich in einem Brief an die Gläubigen:

Brief der Priester an die Gläubigen des Pfarrverbandes (pdf)


Alle öffentlichen Gottesdienste sind bis auf Widerruf ABGESAGT!

Unsere Priester feiern täglich die Heilige Messe für alle Gläubigen des Pfarrverbandes in der Klostergemeinschaft.



Liebe Pfarrangehörige,

wie unser Bischof vorgegeben hat, halten wir uns an die Verpflichtungen.

Das bedeutet ab sofort keine Heilige Messe bis auf Widerruf.

Bitte beten wir miteinander und füreinander

Liebe Grüße, Pater Maria

GEBET (jpg)


Unsere Pfarrkirche bleibt für das persönliche Gebet geöffnet

Der Platz vor dem Altar "wächst" mit neuen Symbolen zu Andacht, Bitte, Dank und Trost.




Diözesanbischof Ägidius hat folgendes Schreiben an alle Pfarren gerichtet:

Anweisungen der Diözese (jpg)





Familienmesse mit Taufe

Am 8.März wurde während der Familienmesse Susanne Putz getauft. Susi bereitet sich derzeit gemeinsam mit ihren Schulkolleg_innen auf ihre Erstkommunion vor. Es war eine sehr berührende Feier!


ABGESAGT

Fastensuppen – Gemeinsam für eine Zukunft in eigener Hand


Jubiläum der Diözese

Das Fest der Diözesangründung vor 60 Jahren ist in erster Linie ein Grund zum Zurückerinnern und Dankbarsein.  Unser Dank gilt allen, die sich um die Errichtung und den Aufbau der Diözese Eisenstadt von Anfang an bis heute bemüht haben: den Bischöfen, insbesondere unserem ersten Diözesanbischof Stephan Laszlo, allen Priestern, Laienmitarbeiter_innen und Kirchensteuerzahlenden, die die gute Entwicklung unserer „kleinen“ Diözese ermöglicht haben.

Auch wir Oberpullendorfer sind stolz, ein wichtiger Teil dieser Diözese zu sein! Vieles an Initiativen und Unterstützungen wurde uns von der Diözese geschenkt. Vor allem denken wir da an die Mitfinanzierung der zahlreichen baulichen Maßnahmen bei Renovierungen und Erneuerungen: Kirchengebäude innen und außen, Heizung, Errichtung des Pfarrzentrums, zuletzt den Erwerb des Klosterkomplexes von den Redemptoristen. Als Zeichen der diözesanen  Verbundenheit wurde das Kirchengebäude der Pfarre geschenkt.

Dankbar sind wir in OP und darüber hinaus im ganzen Burgenland die Einrichtung des Bildungs- und Tagungszentrums Haus St. Stephan durch Bischof Stephan Laszlo im Jahr 1992. Es wurde immer mehr zu einem beliebten Ort für Vorträge, Fortbildungen, Ausstellungen, Tagungen, Kreativkurse und Gemeinschaftserleben - mit der Unterstützung von Bischof Paul und Bischof Ägidius und dem vollen Einsatz und intensiven Engagement der angestellten Mitarbeiter_innen des Hauses St. Stephan selbst und vieler ehrenamtliche Personen, denen das Haus mit seinem besonderen Flair und Angeboten ans Herz gewachsen ist. Herzlichen Dank!

Für das Fest „60 Jahre Diözese Eisenstadt“ hat Bischof Ägidius das Motto „Für die Menschen da“ gewählt, das trifft genau den Sinn des Bildungshauses als eine Art Heimat, positiver diözesaner Strahlungspunkt, offenes Haus, auch für alle jene, die der Kirche nicht mehr so nahe stehen. So durften viele Burgenländer das Haus St. Stephan seit über 27 Jahren erleben und viel Gutes für ihr Leben mitnehmen!

„Für die Menschen da“ sollte und muss aber im Denken und Tun jedes Christen, jeder christlichen Gemeinschaft (= Pfarre) erkennbar und spürbar sein!  Dann dürfen wir uns auf eine gute Zukunft freuen!

In diesem positiven Sinne und aus Dankbarkeit wäre es gut und erfreulich, wenn möglichst viele aus unserer Pfarre auch am diözesanen Jubiläumsfest am Pfingstmontag, 1. Juni 2020, im Schlosspark in Eisenstadt teilnehmen könnten. Dazu die einladenden Worte von Bischof Ägidius: „Ich lade die gesamte Diözesanfamilie herzlich zu diesem Geburtstagsfest der Diözese ein! Insbesondere soll es ein Fest des Dankes sein, weil so viele Leute hinter den Kulissen mit und in der Kirche mitarbeiten. Wir wollen mit diesem Fest auch eine Ermutigung aussprechen, dass Spiritualität und Glauben Lebensbegleiter sein sollen. Wir möchten auch Türen öffnen für Menschen, die katholisch getauft sind, aber sich vielleicht von der Kirche entfernt haben und enttäuscht sind. Wir wollen allen zeigen, dass wir kein Insiderclub sind, sondern offen für alle!“

Pyjamaparty

Ministranten, Mini-Arabesque und Erstkommunionkinder kamen zur lustigen Pyjamaparty, zu der Ministrantenbetreuerin Celine Weiss beim Faschingsumzug eingeladen hatte. Als gar nicht schläfrige Schlafmützen mit Pölstern und Kuscheltieren feierten und tanzten sie am Wagen der Pfarre. Auch Pater Deiva war mit von der Partie.



Willkommen im Haus Gottes

Vorfreude und Aufregung brachten unsere 24 Erstkommunionkinder zu ihrem Vorstellungsgottesdienst in die Kirche mit. Dort wissen sie sich willkommen und erzählten den Erwachsenen was Gott bewirkt und uns schenkt, wenn Er bei uns wohnt. Passende Lieder mit Mini-Arqabesque sollten die Nähe und Liebe spürbar machen. Jedes Kind gestaltete einen coolen Baustein mit Namen für die gemeinsame Kirche und entzündete eine eigene Erstkommunion-Kerze, beides von engagierten Eltern vorbereitet. Zum Schluss wurden Gebetszettel an die vielen Gläubigen verteilt.



Fest der Darstellung des Herrn - Maria Lichtmess



Grüß Gott, Pater Jegan

Am 26.Jänner konnte Pater Maria seinen Mitbruder Pater Jeganathan ARULAPPAN MSFS willkommen heißen.

Nun ist die kleine Ordensgemeinschaft in unserem Pfarrverband komplett. Gottes Segen für eine erfüllende, fruchtbringende Zusammenarbeit zum Wohl der Menschen und ein gutes Zuhause für alle vier Patres!


Jabulani

Eine großartige schauspielerische Leistung bot das Jabulani-Ensemble - Clara Buchinger, Alena Kulman, Anni Blagusz, Luzia Guczogi, Roswitha Steinzer und Maria Kulman - im Pfarrsaal Oberpullendorf mit 6 lustigen Stücken zum herzlich Lachen über die Tücken des Alltags und die Launen mancher Mitmenschen. Die beste Vorstellung ever!



Hilfe unter gutem Stern

Unsrere Sternsinger haben Großartiges geleistet!



EIN GESEGNETES NEUES JAHR 2020 WÜNSCHEN

PRIESTER UND PFARRGEMEINDERAT!



Primizsegen

Am Christkönigssonntag feierte der Neupriester Andreas Stipsits aus Wulkaprodersdorf in unserer Pfarre die hl. Messe und erteilte den Primizsegen. Viele Gläubige waren besonders von seiner Predigt , in der er über seine Berufung zum Priester erzählte, sehr berührt.


Teilen wie Martin

Ein Mantel wurde durch die liebenswürdige Tat des heiligen Martin zu einem ganz besonderen Kleidungsstück. Die Kinder der VS Oberpullendorf ließen sich davon inspirieren, über eigene gute Taten nachzudenken: manche, die schon passiert sind und solche, die sie sich für die Zukunft vornehmen. Die Ideen hielten sie auf einem Mantel aus Papier fest. Am Martinstag wurde dieser in der Kirche beim Beten der Fürbitten „geteilt“. Natürlich durften dort auch die Laternen, Martinslieder, Gebete und die Begegnung zwischen Martin und dem Bettler nicht fehlen. Der geteilte Mantel wanderte am nächsten Tag wieder zurück in die Schule. Er soll dort zu neuen  guten Taten in der kommenden Adventszeit anregen.



Begrüßung

Am Sonntag, dem 3.11. wurde unser neuer Priester, Pater Rayappan, durch P. Maria und Ratsvikarin Anni Blagusz willkommen geheißen. Wir freuen uns sehr, dass er im Dienst Gottes in unserer Pfarre wirken wird. Wir wünschen ihm eine segensreiche, erfüllende, fruchtbringende Arbeit, gutes Zusammenleben und bald auch ein neues Zuhause in Oberpullendorf


Sanierung

Fleißige Männer unserer Pfarre haben den Schuppen im Pfarrgarten ausgeräumt, gesäubert, die Wände frisch gestrichen und vor allem den buckeligen Boden mit Ausgleichsmasse geebnet und mit Betonfarbe versiegelt. Super!

vorher:                                                  nachher:



Erntedank

Ein sicheres Zuhause, genug zu essen, Gesundheit, ein Arbeitsplatz, gute Schulbildung für die Kinder, eine intakte Umwelt, Frieden, ..... Gründe zum Danken gibt es viele! Die Pfarre Oberpullendorf feierte am 6. Oktober Erntedank im Bewusstsein, dass für ein gutes Leben die Hilfe unserer Mitmenschen und der Segen Gottes notwendig sind. Und weil nicht alle Menschen in der glücklichen Lage sind sich ausreichend Lebensmittel leisten zu können, wurde in der Kirche für bedürftige Familien gesammelt.



Alles Gute, Pater Maria!

Pater Maria feierte am 8. September mit vielen Gästen, Freunden und den Gläubigen des Pfarrverbandes seinen 50. Geburtstag.



Pfarrfest 2019

Die vielen Gäste, Helferinnen und Helfer feierten in guter Stimmung sowohl am regnerischen Samstag als auch am sonnigen Sonntag.



Am Christophorussonntag

segnete P. Deiva alle Fahrzeuge für alt und jung!




Übernachten im Pfarrgarten

Das Übernachten in unseren Zelten ist für jung und alt immer ein großes

Erlebnis. Das Spielen am Nachmittag macht jedem Spaß. Da es dieses Jahr sehr warm war, haben wir sogar eine unvergessliche Wasserbombenschlacht gemacht.

Weiters durften wir bei der Messe mit Provinzial P. Ignaci Muthu MSFS aus Indien ministrieren. Als es zu dämmern begann, haben wir einen Spaziergang zum Kaisereichenfest unternommen und dort ein wohlverdientes Abendessen bekommen. Zurück im Pfarrgarten kuschelten wir uns erschöpft, aber zufrieden, in unsere warmen Kissen und Schlafsäcke. Am Morgen, ganz brav, holten sich die Ministranten ihr Frühstück. Mit diesem schönen Abschlusstreffen ging ein weiteres Jahr zu Ende und für die fleißigen und braven Ministranten gab es eine kleine Belohnung. Um unsere Mitte - Jesus - zu spüren waren wir am Sonntagmorgen bei der Feldmesse auf der Kaisereiche mit dabei. Wir freuen uns schon auf neue Aktivitäten.




Wallfahrt nach Mariazell

Zwei Gruppen von Fußwallfahrern aus Oberpullendorf waren auch heuer unterwegs nach Mariazell.
Es war wieder eine schöne Zeit des gemeinsamen Gehens, zwar sehr heiß, aber alle haben es geschafft, manche mit Blasen an den Füßen. Am letzten Tag gab es am Nachmittag auch noch erfrischenden Regen. Die Kinder sind tüchtig maschiert und Willi hat alle wieder gut umsorgt und mit Keksen versorgt. Am Sonntag brachte ein Bus zusätzlich Oberpullendorfer Wallfahrer in die Basilika, sodass gemeinsam heilige Messe gefeiert werden konnte. Das Gebet in dieser großen Gruppe war ein besonderes Erlebnis.




Priesterjubiläum

Pater Anton Kendöl feierte sein 65jähriges Profess-Jubiläum in seiner Heimatpfarre Oberpullendorf.

Wir gratulieren auf das Herzlichste!


Hoher Besuch aus Indien

Es war für uns alle sehr erfreulich, dass Provinzial P. Ignaci Muthu MSFS, der „Chef“ unserer beiden Patres, Ende Juni zwei Tage unsere Pfarre, das Kloster und Oberpullendorf besuchte. Bei der gemeinsamen Messfeier, die der Kirchenchor mitgestaltete, hat P. Provinzial aufmunternde Worte an uns gerichtet und - was uns sehr erfreute - auch die Zuteilung eines dritten Paters versprochen. Danach wurde im Rahmen des Abendessens beim Pfadfinderfest gemütlich miteinander geplaudert - alles in Englisch! Mit unseren Glück- und Segenswünschen im Gepäck ging schon am nächsten Tag die Europa-Besuchsreise des Provinzials weiter nach Deutschland.


PFINGSTFEST

Am Pfingstsonntag

wünschte Pater Deiva am Beginn des Gottesdienstes zuerst „alles Gute zum Geburtstag“ um zu unterstreichen, dass Pfingsten der Geburtstag der Kirche ist. Erst durch die Sendung des Heiligen Geistes fassten die Apostel Mut und traten an die Öffentlichkeit. Bis heute tragen seine Jünger/wir unsere Glaubensgemeinschaft. Der Kirchenchor verstärkte die Botschaft mit feierlichen Liedern von der Freude über die Geistsendung.

Am Pfingstmontag

feierten die Familien der Erstkommunionkinder mit der Pfarrgemeinde Dankgottesdienst - mit ihren Schatzkisten voller Erinnerungen und fröhlichen Liedern von der Freundschaft. Die Flamme, Symbol des Heiligen Geistes, verwendeten sie zu den Fürbitten. Pater Maria zeigte seine Freude über das Mitfeiern der Kinder und überreichte ihnen Geschenke der Pfarre: ein Kreuz und eine Bibel. Von Ministrantenbetreuerin Celine Weisz gab es für die Ministrantinnen Kimi und Alexa eine Aufmerksamkeit als Dank für ihren Dienst am Altar.


Firmung 2.Juni 2019



ERSTKOMMUNION 30.Mai 2019




Aspanger Messe

Das Vokalensemble Bubendorf und Freunde gestaltete am

19. Mai in unserer Pfarrkirche eine wunderschöne Hl. Messe.



Kindergartenfest 2019

„Wir machen eine Reise durch die ganze Welt“ hieß das Thema des Festes.

Eltern, Großeltern, Freunde der Krippe und des Kindergartens vergnügten sich bei den tollen Darbietungen der Kinder.am 19.Mai im Pfarrkindergarten Oberpullendorf. Anschließend gab es ein frohes Miteinander im Garten.


Heilige Messe mitgestaltet von den Firmlingen


Fastensuppenessen



Rundfunkmesse

Es war ein schöner Sonntag mit vielen frohen, gelösten, strahlenden Gesichtern nach der Feier des Gottesdienstes, der am 3. März über Ö-Regional in ganz Österreich und darüber hinaus übertragen wurde. Nicht nur die Mitfeiernden, auch zahlreiche telefonische Anrufe zollten Lob und Anerkennung: zum einen den guten und klaren Worten unseres Pfarrers P. Maria, zum anderen dem Volksgesang und der besonderen musikalischen Gestaltung durch unseren Kirchenchor! „Ihr habt mir durch diese stimmungsvolle, herzerwärmende Messe einen freudvollen Sonntag geschenkt! Ich danke und gratuliere allen herzlich!“ - so sagte es eine Anruferin. Ja, der Dank gilt sehr vielen, die zum Gelingen der Messe beigetragen haben: dem Herrn Pfarrer, den Lektorinnen, allen Mitfeiernden, die so gut und fleißig mitgebetet und mitgesungen haben. Ein besonderer Dank gilt aber dem Kirchenchor: in erster Linie der Obfrau Irene Steiger für die Idee, das In-die-Wege-leiten und Organisieren; Danke dem Chorleiter Gergely Babinszki für das geduldvolle Einüben; Danke den Chormitgliedern für den Zeiteinsatz, den Mut, den Fleiß und die Disziplin bei den vielen gemeinsamen Proben! Für den Chor war es sicher ein besonderes Erlebnis, ein Höhepunkt in der bisherigen Zusammenarbeit mit Chorleiter Gergely.Ein spezieller Dank gilt auch dem stets verlässlichen Begleiter an der Orgel, Mag. Josef Gsertz.

Und natürlich gilt unser aller Dank den Herren vom ORF für ihre Freundlichkeit, ihr Entgegenkommen, ihre Hilfe und Unterstützung! Die Gratulationen, die vielen positiven Kommentare und die glücklichen Gesichter der Menschen nach der Messe bestätigten: die Mühe hat sich gelohnt!



Vorstellung in der Kirche

Am 3.Feber stellten sich die Erstkommunionkinder der Pfarrgemeinde vor. Sie erzählten von der Freundschaft mit Jesus und untereinander, die in dieser Vorbereitungszeit entdeckt und vertieft werden soll. Denn: "Mit einem Freund an der Seite" geht alles gleich viel leichter, wie es im Lied nach der Kommunion hieß. Musikalisch gestaltete unsere Mini-Arabesque die Messe wieder sehr schwungvoll. Die Eltern und Gläubigen wurden mit Gebetszetteln besonders zum Gebet für die Kinder eingeladen. Am Schluss erteilte P. Maria den Blasius-Segen.


Kinder in der Kirche

Ansteckend fröhlich gestalteten die Kinder des Pfarrkindergartens am 27. Jänner in der Pfarrkirche einen wunderschönen Gottesdienst. Recht selbstbewusst und sicher trugen sie ihre Lieder und Texte vor. Musikalisch wurden sie von ihren Pädagoginnen und einigen Eltern begleitet. Die Kirchenbesucher und Pater Deiva, der diese Messe zelebrierte, waren begeistert.



Hl. Franz von Sales

Festgottesdienst

Am Montag, dem 21. Jänner fand das jährliche Treffen zum Festtag des Hl. Franz von Sales (MSFS) statt. Die Mitbrüder von P. Maria und P. Deiva, die in Deutschland und Österreich tätig sind, kamen heuer in der Pfarrkirche OP zu einem besonders feierlichen Festgottesdienst zusammen. Viele Gläubige aus dem Pfarrverband waren von den Liedern der Missionare und von der Predigt begeistert. Auch der Kirchenchor OP trug zum gelungenen Fest bei. Die freudige Stimmung setzte sich bei der anschließenden Agape mit netten Gesprächen fort.



Jabulani

Ein ganz großes Kompliment an das Theater-Ensemble Jabulani. Die 6 jungen bis etwas reiferen Damen, Clara Buchinger, Alena Kulman, Anni Blagusz, Luzia Guczogi, Roswitha Steinzer und Maria Kulman, haben wieder großartige schauspielerische Leistungen gezeigt. Mit ihren lustigen Stücken ernteten sie bei den ZuschauerInnen im Pfarrsaal Oberpullendorf tosenden Beifall und viele Lachtränen und für das Selbsthilfezentrum Jabulani von Schwester Marco unschätzbare Hilfe im Kampf gegen die Armut in Südafrika. Wunderbar, wenn Freude solche Auswirkungen hat!


Erstkommunion-Vorbereitung

10 Kinder, 8 Mädchen und 2 Buben, möchten heuer in unserer Pfarre zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie empfangen. Die gemeinsame Vorbereitung begann mit einer Krippenandacht in der Kirche. Im Pfarrsaal wurden anschließend Kerzen gebastelt. Als Symbol dient heuer ein Freundschaftsband, das mit der Hostie und den Namen der Kinder verbunden ist.



Als Belohnung

für das großartige Engagement beim Sternsingen waren die Kinder und BegleiterInnen zu einem lustigen Eislauf-Nachmittag in Lutzmannsburg eingeladen.


Sternsingen 2019

Als Abschluss der überaus erfolgreichen Sternsingeraktion 2019 mit vielen engagierten Kindern und BertreuerInnen fand am 6. Jänner eine Hl. Messe und ein Dankfest statt. Herzlichen Dank für jede Unterstützung!