Zum Inhalt

Zur Navigation


Liebe Pfarrangehörige!

Wie damals die Apostel nach der Himmelfahrt des HERRN mit Maria verbunden waren („ … Sie alle verharrten dort einmütig im Gebet …“ siehe Apg 1, 12-14), sind wir jetzt alle im Gebet miteinander verbunden, jeder Einzelne zu Hause, in der Familie oder in einer Gemeinschaft, da wegen der Corona-Krise alle Gottesdienste und Andachten vorerst nicht stattfinden dürfen.

Wir Patres leben in einer Gemeinschaft, treffen uns jeden Tag in der Früh und zu Mittag zum gemeinsamen Gebet und jeden Abend um 18:00 Uhr feiern wir den Gottesdienst, für alle Kranken, Betroffenen und ganz besonders für alle Pfarrangehörigen im Pfarrverband Oberpullendorf – Mitterpullendorf – Stoob.

Wir opfern jeden Tag die bereits bestellten Intentionen bei der Hl. Messe auf und hoffen in Ihrem Sinne zu handeln, andernfalls melden Sie sich bitte rechtzeitig, wenn ihre Intention verschoben werden soll.

Vor bzw. nach dem Gottesdienst halten wir abwechselnd Anbetung, Rosenkranz und feierliche Vesper in verschiedenen Sprachen, zB in Deutsch, Englisch und Tamil, unserer Muttersprache.

Wir laden Sie ein, vorerst in Gedanken mit uns zu beten und zu feiern.

In der nächsten Zeit können wir über die sozialen Medien (Facebook unter „Rayappan John Britto“) mit Ihnen den Gottesdienst gemeinsam feiern. Darüber hinaus machen Sie bitte vom reichhaltigen Angebot in TV, Radio und Internet Gebrauch.

Wir alle wissen, es ist eine schwierige Situation, jedoch halten wir uns an die von der Österr. Bundesregierung und von der Diözese vorgegebenen Verhaltensregeln unter dem Motto „Schau auf Dich – Schau auf mich“.

Und wie schon bei Johannes 15, 5 zu lesen ist „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen.“ denken und schauen wir an Sie alle im Gebet und sind dadurch mit Ihnen verbunden.

                                                                                     Ihre Seelsorger des Pfarrverbandes